Interview mit DJ OMEGA

Ein Interview mit DJ Omega
 
Rechnungen.wiki:
Hallo Dj Omega. Wir sind sehr interessiert zu wissen wie es zu deinem Erfolg bzw. ersten Vertrag mit einem Label gekommen ist trotz deiner geringen Reichweite. Wie ist es zu deiner Musik gekommen  und was planst du in der Zukunft?
 
 
DJ Omega:
Ich begeistere mich seit 4 Jahren (also im Alter von 14 Jahren) für elektronische Musik. Zu Beginn lag mein Stil größtenteils im Bereich der damals erfolgreichen House-Musik von DJ's wie DJ Antoine, Mike Candys, Darius & Finlay etc.. Zu der Zeit hab ich auch noch viel Deutsch-Rap gehört, was ich heute auch noch hin und wieder tue. Mit der Zeit hat sich mein Stil jedoch in Richtung des Progressive House, Electro House und Hardstyle gewandelt. Inzwischen zählen auch Trance und besonders Big Room House zu meinem Stil. Besonders die Musik von Hardwell, Tiesto und anderen, meist niederländischen DJ's hat mich zu diesem Stilwechsel bewogen. Seitdem verfolge ich die deutschsprachige DJ-Szene, die inzwischen mehr in Richtung des kommerziellem Deep House tendiert nur noch sporadisch. Es gibt aber auch deutsche DJ's wie twoloud, Thomas Gold oder Jewelz & Sparks die den Schritt in Richtung Progressive House bzw. Electro House gewagt haben und damit Deutschland auch in diesen Genres gut vertreten.
Seit Anfang 2014 bin ich vorwiegend im Internet als DJ aktiv. Seitdem bringe ich mit meinem Podcast "The Techno State" meist wöchentlich einen 1h-Mix mit meinen aktuellen Lieblingstracks raus. Außerdem hab ich um dieselbe Zeit angefangen Mashups zu produzieren. Der Mashup "Booyah, this is dirty!" machte da im Mai 2014 den Anfang (https://www.youtube.com/watch?v=P0-uujHjhLw). Außerdem hab ich zu dieser Zeit meinen ersten Song "The Hard Memory Anthem" als Free-Track veröffentlicht, der aber noch auf einem Sample basierte und somit mehr ein Remix als eine komplett eigene Produktion war (https://www.youtube.com/watch?v=HkgtlvsEkBY).
2015 hab ich dann 16 Mashups, meinen meist wöchentlichen Podcast "The Techno State" und im November eine Mix-EP mit allen 2015er-Mashups und meiner kommenden zweiten Single "System Crash" veröffentlicht. Dieser Track stellt zugleich mein erstes offizielles Release auf einem Label, in dem Fall Wolfrage Recordings dar. Dieses Release kam eher unerwartet zustande. Nachdem mich Wolfrage auf Twitter gefollowt hatte, habe ich ihnen meinen Track zu gesendet. Das war dann eigentlich schon die Story. Sie wollen "System Crash" am 12.Februar auf allen gängigen Online-Stores u.a. Beatport, iTunes und Amazon releasen.
Sonst sind für dieses Jahr neben weiteren Mashups und der Weiterführung meines Podcasts auch mehr Eigenproduktionen geplant. Für März/April hab ich beispielsweise den Release einer 2 Track-EP geplant. Ob ich diese free release oder ob es wieder ein offizieller Label-Release wird, ist noch unklar. Für die zweite Jahreshälfte ist dann nochmal ein Stück mehr geplant. Auch erste öffentliche Auftritte sind geplant. Mal sehen was draus wird... Danke für das Interview.
 
Hier noch ein paar Links:
alle Infos auf Facebook: https://www.facebook.com/DJOmega97/
alle Infos auf Twitter: https://twitter.com/DJ_Omega97
vereinzelt Mashup's und Mixtapes auf Youtube: https://www.youtube.com/channel/UCTUEgDZz9-aqOIevseFXjAw
Meinen Podcast "The Techno State" wöchentlich auf The Future FM und Hearthis: https://www.thefuture.fm/djs/dj-omega, https://hearthis.at/dj.omega/
Artikel teilen via :